TVHeadend als PVR für DVB-C: Raspberry & DiskStation

Nachdem sich die Lösung des USB-Treiberproblems bei Synology offenbar hinzieht, wenn denn überhaupt daran gearbeitet wird, habe ich mir eine andere Lösung, die ich ähnlich schon einmal verwendet habe, überlegt.Der Sundtek DVB-C Stick war ja bereits vorhanden, und den Raspberry hatte ich auch schon mal als PVR laufen. Seinerzeit aber in Verbindung mit RaspBMC und einem WinTV-Stick, was grundsätzlich auch funktionierte jedoch nicht sonderlich performant war. Mittlerweile setze ich den Raspberry mit einer Hifiberry Platine und dem OS PiCore-Player als Client an einem Logitech Media Server, der auf der DiskStation läuft, ein.

Lösung des Problems: Einen zweiten Raspberry kaufen.

Mittlerweile das Modell B+, welches sich nochmal mit einem geringeren Stromverbrauch auszeichnet. Soll mir recht sein.

Softwaretechnisch setze ich dieses Mal jedoch nicht auf RaspBMC (hat TVHeadend bereits an Board) sondern auf Raspbian und TVHeadend, welches selbst installiert werden muss.

Da ich das Rad nicht neu erfunden habe, verlinke ich nachfolgend einfach die notwendigen Anleitungen, um TVHeadend mit einem Sundtek TV-Stick unter Raspbian auf einem Raspberry zum laufen zu bringen. Grundlage ist ein betriebsbereites Raspbian.

TVHeadend installieren

http://www.forum-raspberrypi.de/Thread-tutorial-tvheadend-server

  1.  die “benötigten Pakete” aus dem Abschnitt “tvheadend server kompilieren” laden
  2.  Anleitung nach “tvheadend Server über apt installieren” weiter verfolgen
  3.  im Anschluss wieder in den ersten Abschnitt zurückwechseln und der Anleitung zum Anlegen des Users “tvheadend” folgen.
  4. Die Anleitung für den Autostart kann vernachlässigt werden, das sollte mittlerweile serienmäßig funktionieren
  5. TVHeadend kann jetzt über einen Browser erreicht werden: IPdesRaspberry:9981

Treiberinstallation für den DVB-C Stick

http://support.sundtek.com/index.php/topic,2.0.html

Speicherort für Videos auf der DiskStation

http://lets-get-nerdy.com/fernsehen-ueber-einen-raspberry-pi-und-einer-diskstation-gucken-und-aufnehmen/

 Die Aufnahme auch von HD-Material der öffentlich-rechtlichen Sender funktioniert ohne Schwierigkeiten. Auch der Stream in Verbindung mit dem VLC-Player und dem HTSP-PlugIn funktioniert ohne Einschränkungen.

TimeShift wird von TVHeadend unterstützt, allerdings läuft das bei mir nicht flüssig. Einen USB-Stick als Speichermedium direkt im Raspberry werde ich noch testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.